Aktivitäten und Aktionen am Ebert-Gymnasium

Das Ebert-Gymnasium ist ein Ort vielfältigster Aktionen und Aktivitäten. Hier erhalten Sie einen kleinen Überblick.
Zu den Bildgalerien gelangen Sie durch einen Klick auf die entsprechenden Bilder.

Unsere alte Seite "Aktuelles" finden Sie hier hier



15.06.2015   Besuch des Filmemachers Shih-Chieh Lin aus Taiwan

Der taiwanesische Filmemacher Shih-Chieh Lin, der seinen experimentellen Kurzfilm "A short history of decay" im Rahmen des internationalen Kurzfilmfestivals in Hamburg präsentiert, besuchte am 11.06. die Klassen 10E und 8MT, um sich mit ihnen über das Drehen von Filmen auszutauschen und diese zu beraten. Die Klasse 8MT, die im Unterricht deutsche Gedichte verfilmt hatte, und der Künstler stellten sich gegenseitig ihre Filme vor, was nicht nur allen sehr viel Spaß machte, sondern den Schülern auch zeigte, dass ihre Filme selbst ohne ein Verständnis der deutschen Sprache die gewollte Botschaft übermittelten.

Mehr Informationen über Shih-Chieh Lin erhalten Sie hier.

Und hier finden Sie unseren Film "Feline ect".

S. Schneider





11.06.2015   Hamburgs PreisträgerInnen des Bundeswettbewerbs Fremdsprachen

Beim diesjährigen Bundeswettbewerb der Fremdsprachen haben zehn unserer Acht- und Neuntklässler im Solo-Wettbewerb für die Sprachen Englisch und Französisch erfolgreich teilgenommen. Zu Hamburgs Zweitplatzierten gehören Käschly Nagpal und Adeline Ens (beide 9E) sowie Jonathan Adelmann (8T1). Auf den dritten Platz schafften es Julia Kranz (8T1) und Alexander Klassen (8T2). Wir gratulieren allen teilnehmenden Schülerinnen und Schülern zu ihrem Erfolg, der am 4. Juni gebührend am Landesinstitut gefeiert wurde.

Silke Möller





10.06.2015   FILM DIR EINEN

Die Klasse 7 T1 nimmt in dieser Woche im Rahmen des Kunstunterrichtes mit Herrn Noll an einem Videoworkshop des Medienvereins jaf teil. An nur 3 Tagen werden 2 Kurzfilme produziert, die bereits diesen Sonntag, am 14.06., um 11h, im Zeise Kino gezeigt werden sollen. Die Klasse filmt in 2 Gruppen. Am Dienstag., den 9.6. besuchte die Klasse mit Herrn Noll das Zeise Kino, wo die diesjährigen 6 Gewinnerfilme des Kurzfilmfestivals als Anregung gezeigt wurden. Anschließend erarbeiteten die Gruppen 2 Drehbücher, die am Mittwoch gefilmt und am Donnerstag geschnitten und fertig gestellt werden sollen. Interessierte sind herzlich eingeladen, die beiden Werke anzuschauen. Die Filme laufen im Rahmen des "Mo und Friese" Kinderfilmfestes, das wiederum Bestandteil des Internationalen Kurzfilmfestivals Hamburg ist.

Weitere Infos unter:
www.moundfriese.de
www.festival.shortfilm.com/programm/programmplan/



Und hier unsere Filme:

Film 1: Hoch hinaus

Film 2: Der letzte Weg

Mark Noll





29.05.2015   Bunter Abend 2015

Am Mittwoch war es dann endlich so weit. Nach einer Verschiebung um zwei Monate konnte der Bunte Abend in der Friedrich-Ebert-Halle stattfinden.
Eingebettet in eine phantasievolle Rahmenhandlung, angelehnt an die Thematik des Films "Zurück in die Zukunft", begaben sich die Schüler des FEG sowie die Gäste in der Ebert-Halle auf eine Zeitreisen mit einer Vielzahl atemberaubender Auftritte.
Ob Musik oder Akrobatik – bei den Aufführungen auf hohem Niveau kam jeder Besucher des Bunten Abends auf seine Kosten.
Von daher bedanken wir uns bei den Schülern, die den gesamten Abend in Eigenregie geplant und umgesetzt haben, für diese herrlich kurzweilige Veranstaltung!

Kay Anker





28.05.2015   Sommerkonzert 2015

Das Sommerkonzert des Musik-Zweiges am 21.5.15 in der vollbesetzten Ebert-Halle wurde zu einem tollen Musikerlebnis. In ihrer Begrüßungsansprache riefen die beiden Zehntklässler Adal und Jakob die Liebe zum Leben und zur Musik als Motto des Abends aus. Der neugegründete Mittelstufenchor "True Colors" unter der Leitung von Gloria Thom begeisterte mit "Viva la vida" von Coldplay und lies dieses Motto hörbar werden.
Von der Ebert-Bühne verabschiedeten sich unsere Abiturienten. Leo Starossek beeindruckte mit dem "Allegro Appasionato" für Cello und Orchester. Das Schulorchester Con Moto spielte gekonnt auch ohne Dirigent, seinem Leiter Simon Nußbruch gebührt Respekt und Dank für die gute Vorbereitung. Esra Schwirz, die über viele Jahre unsere Schulkonzerte mit ihrer ausdrucksstarken Stimme bereicherte, füllte die Rolle der "Dido" aus der Oper "Dido und Aeneas" von Henry Purcell aus. Mit starken Emotionen endete der Konzertabend: ein Höhepunkt im Schuljahr am Friedrich-Ebert-Gymnasium.

Weitere Bilder sehen Sie auf der Seite von Herrn Mönke.

Christoph Posselt





07.05.2015   FAZ-Projekt "Jugend schreibt"

Im Rahmen des Projekts "Jugend schreibt" ist es Alexander Prigge (S 4) gelungen, einen Artikel über Reetdächer im Alten Land in der FAZ zu veröffentlichen. Den Artikel finden Sie unter folgendem Link: http://www.fazschule.net/project/jugendschreibt/1874"    

Jürgen Denzel





28.04.2015   Boys' und Girls' Day

Am 23. April war es wieder soweit: Unsere Jungen und Mädchen der 7. Klassen nahmen am Boys' und Girls' Day teil. Sie tauschten das Klassenzimmer gegen ganz unterschiedliche Arbeitsplätze in Hamburg. Wie immer ging es darum, erste Kontakte zur Arbeitswelt zu knüpfen und sich dabei in geschlechter-untypische Bereiche zu trauen. So waren Mädchen z.B. in Tischlereien und Medizintechnik-Firmen, Jungen in Kitas und Altenheimen.
Ob bei der Wasserschutzpolizei, im UKE, der Handwerkskammer oder unterwegs mit einer Schäferin und ihrer Heidschnuckenherde, alle hatten viel von ganz neuen Erfahrungen zu berichten.

Heike Zander Hagemann





28.04.2015   Ebert-Schülergruppe beim Zehntel-Lauf

Bei Zehntel-Idealwetter traf sich am Sonnabend des Hamburger Marathon-Wochenendes ein Ebert-Laufteam aus 5M und 7MT1 am Dammtorbahnhof. Während der Regen den Staub von der Laufstrecke fließen ließ, gab es in der Messehalle B6 die letzten Startvorbereitungen.
Getragen von der Begeisterung der Zuschauermenge sausten dann 3000 Schülerinnen und Schüler ab Klasse 5 in bester Laufluft ganz ohne Regen über die Startlinie. 4,2 km rund um Planten un Blomen lagen vor ihnen. Eine schöne Strecke voller Marathon-Feeling. Erst die letzten Meter wurden anstrengender als gedacht, aber auf der Zielgeraden gab es wieder tosenden Applaus, und dann wartete die große Fassbrause-Bar auf alle Aktiven.
Hier wurde reichlich Läufer-Latein ausgetauscht und stolz wurden die errungenen Medaillen präsentiert. Zeiten wurden auch gemessen und sie waren alle hervorragend, besonders wenn man bedenkt, dass nur wenig Zeit zur Vorbereitung war.
Nächstes Jahr wollen alle wieder hin, und Verstärkung ist herzlich willkommen. Die nächsten Brausefässer können also angesetzt werden.

Thomas Schiemann





26.04.2015   3. Girls MINT-Night am Ebert zum Thema "Welt der erneuerbaren Energien"

Zum 3. Mal fand in diesem Frühjahr im Rahmen des bundesweiten Girls`days unser MINT-Abend für Mädchen der Jahrgänge 10-12 statt. Mit großem Engagement informierten eingeladene Studentinnen und Doktorandinnen aus der TUHH und der HSU (Helmut Schmidt Universität) unsere Schülerinnen über Ausbildung und Chancen im MINT-Bereich, wodurch ihnen mögliche interessante Wege für ihre berufliche Zukunft aufgezeigt werden konnten. In diesem Jahr stand die Energie - und Umwelttechnik im Fokus.
Unsere Schülerinnen aus der S2 - Sabina Khalili und Ioulia Karapetsa, sowie Saskia Winzer und Lydia Adelmann - hatten die Referentinnen im Vorwege interviewt und stellten sie in einer gelungenen Präsentation vor.
Gesa Lorenzen, Master of Science und wissenschaftliche Mitarbeiterin des Bereichs Elektrische Energiesysteme in der HSU stellte ihre spannende Forschungsarbeit vor, in der es über die Möglichkeiten virtueller Energienetze im Rahmen der Energiewende 2020 geht. Birte Everts, Maschinenbauingenieurin an der TUHH, ebenfalls wissenschaftliche Mitarbeiterin, untersucht in ihrem Forschungsprojekt, inwieweit Kohle als Brennstoff durch Biomassen ersetzt werden kann. Hintergrund ist dabei, dass große Kohlekraftwerke die Energieumwandlung mit deutlich besseren Wirkungsgraden ermöglichen, als das bei derzeitigen Holzverbrennungsanlagen mit kleiner Leistung der Fall ist. Der Fokus liegt auf der Nutzung möglichst regionaler Biomassen. Das umfasst land- und forstwirtschaftliche Rückstände sowie Abfälle der Lebensmittelindustrie. Die wissenschaftliche Arbeit besteht zum größten Teil aus Computersimulationen. Hier werden die thermodynamischen Prozesse des Kraftwerks und der Vorbehandlungsmethoden abgebildet. Um die nötigen Informationen zu erlangen, ist zudem die Kommunikation mit Projektpartnern von anderen Universitäten sowie mit Herstellern und Betreibern ein sehr wichtiger Teil der Arbeit. Die Forschungsergebnisse werden auf Projekttreffen und Konferenzen vorgestellt. Persönliche Gespräche mit den Frauen bei einem leckeren Buffet rundeten den Abend ab.
Am 6. November 2015 wird unser 3. MINT- Themenabend für Jungen stattfinden. Wir erwarten dann Gäste der HAW Hamburg und Mercedes Benz aus dem Bereich Fahrzeugtechnik.

Heike Zander –Hagemann (Abteilungsleitung Berufsorientierung), Kerstin Gleine (Koordinatorin MINT)





24.04.2015   Mary Hannah Cline von der Universität Chapel Hill zu Gast am Ebert

Die Studentin Mary Hannah Cline von der Universität Chapel Hill in North Carolina war heute zu Besuch in zwei unserer siebten Klassen und berichtete von ihrem Heimatstaat und ihrer Universität.
Die Schülerinnen und Schüler waren begeistert, einen native speaker im Unterricht zu haben und zeigten sich sehr interessiert an ihrer Powerpoint-Präsentation.
Mary Hannah nimmt zur Zeit an einem Austauschprojekt ihrer Universität teil und besucht mehrere Schulen in Hamburg.

Heike Zander-Hagemann





Seite: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37