Aktivitäten und Aktionen am Ebert-Gymnasium

Das Ebert-Gymnasium ist ein Ort vielfältigster Aktionen und Aktivitäten. Hier erhalten Sie einen kleinen Überblick.
Zu den Bildgalerien gelangen Sie durch einen Klick auf die entsprechenden Bilder.

Unsere alte Seite "Aktuelles" finden Sie hier hier



03.12.2015   Schülerkurs Teilchenphysik

Am 26. November haben fünf Schülerinnen und Schüler des Friedrich-Ebert-Gymnasiums den Tag in der Gyula-Trebisch-Schule in Tonndorf verbracht, um etwas über Elementarteilchenphysik zu erfahren.
Unser Gymnasium bildet mit dem Sophie-Barat-Gymnasium, dem Carl-Von-Ossietzky-Gymnasium und der Gyula-Trebisch-Schule eine Gruppe des "Hamburger Schülerkurs Teilchenphysik", die nun schon das dritte Jahr diesen Kurs durchführt. Aus jeder Schule kommen fünf Schüler an drei Tagen zusammen, um gemeinsam Elementarteilchen und ihre Zusammenhänge kennen zu lernen.
Am ersten Tag erfuhren die Schüler etwas über die Geschichte der Teilchenforschung, erarbeiteten sich in Kleingruppen die Generationen der Elementarteilchen und stellten ihre Teilchenfamilie in einem science slam den anderen Teilnehmern vor. Zum Ende des Tages beobachteten die Schüler in selbstgebauten Nebelkammern die Spuren von Elementarteilchen.
Das nächste Treffen dieser 20 Schüler wird im Februar am DESY stattfinden.

Kerstin Ottenberg





25..11.2015   Das Ebert als Ausrichter der "Summerschool Meerestechnik und Schiffbau"

Nachdem im Juni 2013 das Ebert erfolgreich die erste Girls Summerschool zum Thema Luftfahrt in Hamburg ausgerichtet hat, haben Oberstufenschülerinnen aus ganz Deutschland in diesem Jahr nun die Möglichkeit gehabt, die faszinierende Welt der Schiffe kennenzulernen.
Das Friedrich-Ebert-Gymnasium, das seit 2012 zu den z.Zt. insgesamt 210 Excellence-Center-Schulen in Deutschland zählt, initiierte und organisierte in diesem Jahr für die Mitgliedsschulen dieses Verbandes eine Sommerschule zum Thema Schiffbau und Meerestechnik speziell für Mädchen der gymnasialen Oberstufe in
Kooperation mit der Vereinsleitung des MINT-EC, der Hamburger Schiffbau Versuchsanstalt ( HSVA), der Technischen Universität Hamburg Harburg, dem DLR School-Lab "Schifffahrt", der Hamburger Werft Blohm + Voss, dem Germanischen Lloyd, sowie der Gesellschaft für Maritime Technik und dem Verein Deutscher Ingenieure ( VDI). Hauptförderer der Veranstaltung war die Behörde für Wirtschaft, Verkehr und Innovation ( BWVI).
Die Mädchen gewannen Einblicke in die Berufsfelder und Studienmöglichkeiten der Bereiche Meerestechnik und Schiffbau. Eine Besichtigung des Hamburger Hafens rundete das Programm ab.

Kerstin Gleine , (Koordinatorin MINT)





20.11.2015   5.Schüler-MINT-Kongress am Ebert

Wie entsteht Druck? Wie stellt man aus Kastanien Waschmittel her? Wie kann ich intelligent Lasten heben? Mit welchen Schaltungen funktioniert eine Alarmanlage? Wie stellt man bunte Kreide her...oder wie atmet eigentlich ein Fisch?
Diese und viele andere Fragen wurden von den jungen Forschern des Ebert-Gymnasiums im Rahmen des 4. Schüler-MINT-Kongresses an Infoständen beantwortet. Staunende Gäste waren jüngere Kinder und stolze Eltern, die von ihren Kindern auf den neuen wissenschaftlichen Stand gebracht wurden.
Das "Fachpublikum" lauschte auch den Schüler- und dem Professorenvortrag im Musiksaal und dem musikalischen Rahmenprogramm der Ebert-Band unter der Leitung von Frau Baumann.

Kerstin Gleine, Koordinatorin MINT





20.11.2015   Neueröffnung der Schülerbücherei

Nach vielen Wochen ungeduldigen Wartens hat unsere Schülerbücherei endlich wieder geöffnet! Aufgrund des Umbaus mussten unsere lesefreudigen Schülerinnen und Schüler lange darauf warten, denn der gesamte Bücherbestand musste verpackt und umgezogen werden.
Doch das Warten hat sich gelohnt!! Mit neuem Mobiliar und neuer Gestaltung präsentiert sich die Schülerbücherei nun im Haupthaus im ersten Stock und ist ein echtes Schmuckstück geworden, das zum Lesen und Verweilen einlädt. Da die Wand zum Flur hin fast nur aus Glas besteht, entsteht schon vor dem Betreten große Lust aufs Lesen, denn man sieht schon die Bücherinseln, die Sofas, die Pflanzen…
Neue Bücher? - Natürlich! Der Bestand wurde erneut erweitert. Dazu hat u.a. die Stiftung Warburg beigetragen, die unsere „rollende Lateinbibliothek“ wieder ergänzt hat.
Ganz neu ist die Abteilung für unsere Oberstufenschülerinnen und -schüler, die nun in anheimelnder Atmosphäre adäquate Fachliteratur in einer Präsenzbibliothek nutzen können.
Das Fazit: Es gibt viele gute Gründe, der Bücherei einen Besuch in einer der Pausen abzustatten!

Heidi Aßmann





19.11.2015   Unsere Big Band erhält den 1. Preis bei "Jugend jazzt"

Unsere Big Band ist am Sonntag, 15.11.15 beim Wettbewerb "Jugend jazzt" angetreten und hat einen 1. Preis (mit 23 von 25 Punkten) erhalten. Lediglich eine andere Big Band konnte ein noch besseres Ergebnis erzielen. Zudem haben wir den Sonderpreis der Jazz Federation Hamburg gewonnen, damit verbunden ist ein Bandworkshop mit professionellen Coaches und einem Konzert in einem Jazz-Club.

Christoph Posselt





18.11.2015   "Jugend Aktiv" zeichnet geförderte Schüler aus

Der Verein "Jugend Aktiv" (Verein zur Förderung von Initiative und Verantwortung der Jugend) fördert besonders begabte Schülerinnen und Schüler durch kostenlose Coachings und Seminare.
Beim diesjährigen Herbstempfang am 16.11. wurden die Teilnehmerinnen und Teilnehmer dieses Jahres in den Räumen der Firma Airbus ausgezeichnet. Aus unserer Schule gehörten Lydia Adelmann und Saskia Winzer sowie Moritz Borger und Philipp Riege zu der Gruppe aus Norddeutschland, die ihre Zertifikate erhielten. Dr. Georg Mecke, der Leiter des Airbus-Standorts Finkenwerder, begrüßte die Teilnehmer von Jugend Aktiv und deren Eltern sowie geladene Gäste.
Den Festvortrag hielt Frau Dr. Heike Schmoll, bei der Frankfurter Allgemeinen Zeitung (F.A.Z.) zuständig für Schul- und Hochschulpolitik.
Für den gelungenen musikalischen Rahmen sorgte unsere Ebert-Band, die auch hier das Publikum zu begeistern vermochte.

Heike Zander-Hagemann





15.11.2015   3. Boys-MINT-Night

Am Donnerstag , den 5. November fand unser 3. Themenabend zur Berufsorientierung in den MINT-Fächern in der Zeit von 18-20.00 Uhr statt. In diesem Jahr haben sich die Jungen der Jahrgänge 10-12 zum Thema Fahrzeugtechnik informieren können.
Zum Einstieg stellten Abdullah Tasci und Thano Karapetzas den Werdegang der 4 Gäste vor, die sie zuvor an der HAW ( Hochschule für angewandte Wissenschaften) im Bereich Fahrzeugtechnik interviewt hatten.
Gäste waren Herr Prof Dr.Ing Wolfgang Fervers und drei Masterstudenten mit ganz unterschiedlichen Bildungsgängen. Herr Wenk, Herr Bienert und Herr Beer. Dann präsentierten Herr Herr Fervers und die Studenten in einem Vortrag ihre neuesten Forschungen zum Thema Fahrzeugtechnik und gaben den Schülern interessante Einblicke in die Studiengänge der Fahrzeugtechnik und stellten die Vorraussetzungen zur Zulassung eines solchen Studiums an der HAW dar. Hier ist die Bedeutung sehr guter Kenntnisse in Naturwissenschaften, Technik und der Mathematik besonders herausgestellt worden.
Das Studium baut auf diese Kenntnisse auf und erweitert dieses Wissen in allgemeiner aber auch in spezieller Weise. Das ist für die spätere Ingenieursarbeit von großer Wichtigkeit, um technisch bedingte, vor allem lebensbedrohliche Ereignisse vermeiden zu können.
Darüber hinaus stellten die Studenten das "HAWKS-Racing Team" vor, welches Rennwagen konstruiert und baut. Das Team der HAW nimmt international auch an entsprechenden Wettbewerben teil und liegt auf den vorderen Plätzen.
Zum Abschluss gab es wieder ein leckeres Buffet mit netten Einzelgesprächen. Insgesamt ein gelungener und interessanter Abend für alle Beteiligten.

Kerstin Gleine (MINT-Koordinatorin) und Heike Zander-Hagemann (Abteilungsleitung Berufsorientierung)





09.11.2015   Der Ebert-Umweltkalender ist da! Ein Umweltprojekt mit Legado Verde (Mexiko)

Rettet den Urwald von Chiapas (Mexiko)! Hinter diesem Slogan verbirgt sich das Umweltprojekt dreier mexikanischer Fotografen, die es sich zur Aufgabe gemacht haben, mit Ihren Fotos auf die Schönheit des mexikanischen Urwalds mit seiner bezaubernden Flora und Fauna aufmerksam zu machen mit dem Ziel sie zu schützen und sein eigenes Konsumverhalten zu hinterfragen.
Warum gerade Mexiko? Wir haben seit über 12 Jahren ein Schüleraustauschprojekt mit Mexiko an unserer Schule und unsere Schüler waren in diesem Jahr zum ersten Mal im mexikanischen Urwald von Chiapas (Palenque) unterwegs und haben diesen als etwas ganz Besonderes und Schützenswertes wahrgenommen. Unterstützen auch Sie mit dem Kauf eines dieser wunderschönen Kalender dieses Projekt (Preis: 9,50€).
Die Kalender gibt es beim nächsten Weihnachtskonzert am 3.12.2015, beim Schülerrat oder im Schulbüro.
Anfragen auch unter: webersteffi5@gmail.com

Und hier finden Sie den zugehörigen Filmbeitrag.

Stephanie Weber





08.11.2015   Das NDR-Kulturjournal am Ebert!

Am 05.11. war ein Redakteur des NDR-Kulturjournals mit seinem Aufnahmeteam in unserer Schule. Im Rahmen eines Beitrags am kommenden Montag zum Thema "Schule digital – wie viel Computer braucht das Kind" soll über ein Beispiel aus dem Schulalltag berichtet werden. Schülerinnen und Schüler aus der Klasse 9T1 und Frau Stuthmann demonstrierten dem Team den sinnvollen Einsatz der Online-Lernplattform bettermarks für den Mathematikunterricht.
Seit mehreren Jahren wird dieses Programm bereits erfolgreich in vielen Klassen eingesetzt. Seit ca. einem Jahr verfügt unsere Schule sogar über eine Schullizenz. Eindrucksvoll haben die Schüler im Interview dargestellt, wie sie mit dem Programm arbeiten und welchen Nutzen sie persönlich daraus ziehen. Die Sendung wird am 09.11. um 22:45 Uhr im NDR-Fernsehen ausgestrahlt und kann anschließend auch in der NDR-Mediathek angesehen werden.

Und hier finden Sie den Beitrag in der NDR-Mediathek.

Elke Stuthmann





29.10.2015   10. Klassen: Besuch der Schülermesse "Traumberuf IT und Technik"

Unsere 10. Klassen hatten am Donnerstag, dem 15. Oktober, die Gelegenheit, die "Traumberuf"-Schülermesse speziell für MINT-Berufe (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik) in den Messehallen Schnelsen zu besuchen. 58 Ausbildungsbetriebe und Hochschulen stellten ihr Angebot vor, dazu gehörten große Firmen wie die Telekom oder Vattenfall, aber auch z.B. die Hamburger Hafen Logistik AG und sogar die Bundesbank, bei der man ein duales IT-Studium absolvieren kann.
Unsere Schüler gehörten zu ungefähr 2000 aus den nördlichen Bundesländern, die die Gelegenheit wahrnehmen, sich über berufliche Möglichkeiten nach dem Schulabschluss zu informieren.

Fotos der Veranstaltung findet man hier.

Heike Zander-Hagemann





Seite: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37