Back  Top  

AktivitÀten und Aktionen am Ebert-Gymnasium

Das Ebert-Gymnasium ist ein Ort vielfältigster Aktionen und Aktivitäten. Hier erhalten Sie einen kleinen Überblick.
Zu den Bildgalerien gelangen Sie durch einen Klick auf die entsprechenden Bilder.



10.11.2014   Zweite Boys-MINT-Night

Am Donnerstag, den 6. November, fand unser 2. Themenabend zur Berufsorientierung in den MINT-FÀchern in der Zeit von 18-20.00 Uhr statt. In diesem Jahr haben sich die Jungen der JahrgÀnge 10-12 zum Thema Meerestechnik und Schiffbau informieren können.
Zum Einstieg stellten Felix Heuschert und Christian Kruse aus der S3 den Werdegang des TUHH-Doktoranden Lasse Theilen vor, den sie zuvor an der TUHH interviewt hatten. Dann prĂ€sentierten Herr Dipl.Ing. Theilen und der Student Herr Jonas aus dem Institut fĂŒr Meerestechnik und Schiffbau der TU in einem Vortrag ihre neuesten Forschungen zum Thema Offshore-Technik und Festigkeit von Materialien im Schiffbau und gaben den SchĂŒlern interessante Einblicke in die StudiengĂ€nge Meeresstechnik und Schiffbau und stellten die Vorraussetzungen zur Zulassung eines solchen Studiums an der TUHH dar. Hier ist die Bedeutung sehr guter Kenntnisse in Naturwissenschaften, Technik und der Mathematik besonders herausgestellt worden. Das ist fĂŒr die spĂ€tere Ingenieursarbeit von großer Wichtigkeit, um technisch bedingte, vor allem lebensbedrohliche Ereignisse vermeiden zu können.

Kerstin Gleine (MINT-Koordinatorin) und Heike Zander- Hagemann (Abteilungsleitung Berufsorientierung)


31.10.2014   Besuch vom "Klingenden Museum"

Die Klasse 5M bekam am Dienstag, 28.10., Besuch vom „Klingenden Museum“. Dieses Musikinstrumentenmuseum ist in RĂ€umlichkeiten der Laeiszhalle untergebracht und ermöglicht Kindern, Instrumente nicht nur anzusehen, sondern auch praktisch auszuprobieren. So konnten die SchĂŒler der 5M auch auf einer Harfe und einer kleinen Tuba spielen.
NÀchsten Dienstag geht die Klasse in die Laeiszhalle, um dort am Vormittag ein Orchesterkonzert zu hören.

Christoph Posselt


31.10.2014   Auf nach Marseille - Miteinander lernen in Europa 3.0, die Zweite

Nachdem im April SchĂŒlerInnen und LehrerInnen des LycĂ©e Pagnol aus Marseille bei uns zu Besuch waren, ging es nun in der Woche vor den Herbstferien fĂŒr 22 Ebert-SchĂŒlerInnen aus den achten, zehnten und elften Klassen in unsere französische Partnerstadt.
Unsere Projekte aus der Musik, der Geographie und der Biologie wurden gemeinsam mit den französischen SchĂŒlerInnen ĂŒberarbeitet und in großer Runde zweisprachig vorgestellt bzw. wĂ€hrend eines Konzertes prĂ€sentiert. Passend zu den bearbeiteten Themen gab es Exkursionen vor Ort: StadtfĂŒhrungen, ein Besuch des Stadterneuerungsprojektes "CitĂ© de la MĂ©diterranĂ©e", ein Besuch hinter die Kulissen der Marseiller Oper und sogar ein Schnorchelausflug fĂŒr die Biologen standen auf dem Programm.
FĂŒnf Tage französische Gastfreundschaft bei herrlichem Wetter – ein voller Erfolg! Wir freuen uns sehr auf den Fortgang unseres interdisziplinĂ€ren Austausches, der den nĂ€chsten Höhepunkt im April kommenden Jahres findet. Eine französische Theatergruppe wird ein selbstgeschriebenes StĂŒck zum "Floß der Medusa" in unserer Ebert-Halle auffĂŒhren. UnterstĂŒtzung bei der Inszenierung erhalten sie von unseren Kunst- und Theaterkollegen.

Birgit Glöyer


02.10.2014   Ausflug der 8T1

Einen tollen Ausflug zur Wasserskianlage am NeulÀnder See hat die Klasse 8T1 mit ihrem Klassenlehrer Herrn Dr. Wörmer unternommen.

Lesen Sie hier den ausfĂŒhrlichen Bericht von Alicia.

Christoph Posselt


24.09.2014   PrĂ€sentation des Physik-/Chemie-Profils

Durch informative PlakatprĂ€sentationen und anschauliche Experimente ist es den Physik- und Chemie-Profilen der Oberstufe gelungen am Mittwochabend, 17.09.14, den Besuchern, unter denen sich auch SchĂŒler ab Klasse neun bis hin zu Ehemaligen, Eltern und Lehrer befanden, umfangreich das Thema "Energie" nĂ€herzubringen. AnknĂŒpfend daran fand eine lebhafte Diskussion mit Vertretern der Unternehmen Vattenfall und Aurubis zum Thema "Energiewende" im großen Musiksaal statt, wĂ€hrend der die beiden Moderatoren aus dem aktuellen Abiturjahrgang mit einer kritischen Haltung und durchdachter Strategie die beiden GĂ€ste aus der Reserve locken konnten.

Den ausfĂŒhrlichen Bericht finden Sie hier.

Timo Arimont, S3


19.09.2014   Chorbegegnung mit dem NDR-Chor

Am Freitag, 12.9., besuchte der NDR-Chor die Musikprofile und den CANTIAMO-Chor. Die ca. 20 professionellen SĂ€ngerinnen und SĂ€nger des NDR-Chores stellten unseren SchĂŒlerinnen und SchĂŒlern die h-Moll-Messe von Johann Sebastian Bach vor. Der Dirigent Daniel Zimmermann beteiligte unsere SchĂŒlerinnen und SchĂŒler aktiv an der Entdeckung dieser alten Musik. Der gewaltige Klang des NDR-Chores war beeindruckend.
Hans Thiemann

Hans Thiemann


05.09.2014   Berlin-Fahrt der 10. Klassen

In der ersten Schulwoche reisten die 10. Klassen fĂŒr eine politisch-historische Studienfahrt nach Berlin. Das umfangreiche Programm fĂŒhrte uns unter anderem in den Reichstag, zum Holocaust-Mahnmal, zur Stasi-GedenkstĂ€tte Hohenschönhausen und zum Deutschen Historischen Museum. Wir fuhren mit FahrrĂ€dern auf Spurensuche nach der Berliner Mauer und erlebten eine AuffĂŒhrung des Udo Lindenberg Musicals "Hinterm Horizont".

Alle waren sich einig: Das war eine rundum gelungen Fahrt in die Hauptstadt!

Christoph Posselt


08.07.2014   Zero emission - aus dem Auspuff kommt nur Wasser

Ein halbes Jahr hat Tim BrĂŒbach aus der 8 ME2 an seinem Wasserstoffauto gebastelt. Die Idee: die Windenergie, die Tag und Nacht in Norddeutschland zu Strom gemacht wird, soll in Form von Wasserstoff gespeichert werden, um damit ein Auto zu betreiben. Diese Idee hat Tim umgesetzt und ein Auto gebaut, das nur mit Wasserstoff fĂ€hrt. Aus dem Auspuff dieses Autos tritt nur Wasserdampf aus, es setzt null Schadstoffe frei, daher: zero emission! Die Brennstoffzelle, die Tim dafĂŒr braucht, hat er beim Start des Zero emission-Wettbewerbs, der von eon-Hanse unterstĂŒtzt wird, bekommen. Sie wandelt Wasserstoff in Strom um. Als Wasserstoffspeicher dient ihm ein abklemmbarer Luftballon. Den Wind hat Tim mit einem Fön simuliert und diesen ĂŒber einen kleinen Propeller in Strom umgewandelt, der wiederum den Wasserstoff fĂŒr Tim Luftballon-Tank liefert. Das Basteln ist Tims Leidenschaft, und so hat er seine Arbeit in vielen Filmen und einem umfangreichen Protokoll dokumentiert. Entsprechend spannend ist die Preisverleihung am Montag, dem 6.7.14 im GĂ€stehaus von eon-Hanse an der Außenalster. Der dritte Preis wird vergeben, der zweite, der erste - EnttĂ€uschung macht sich schon breit - da kĂŒndigt die Senatorin Jutta Blankau eine Sonderpreis an, den prompt Tim erhĂ€lt! FĂŒr seine großartige selbststĂ€ndige ForschertĂ€tigkeit bekommt er neben einer Urkunde ein beachtliches Preisgeld. Herzlichen GlĂŒckwunsch! Und Tim will weiterbasteln: fĂŒr die Sommerferien hat er schon PlĂ€ne, wie er sein Fahrzeug weiterentwickeln möchte.

Cornelia Freitag


26.06.2014   Abschiedskonzert der 10M/ME - Around The World

Am 19. Juni gab das Klassenorchester 10M/10ME unter der Leitung von Herrn Thiemann sein Abschiedskonzert "Around The World" in der Eberthalle. Das Orchester hatte ein gut zweieinhalb stĂŒndiges Programm erarbeitet, das nicht nur StĂŒcke aus den letzten Konzerten, sondern auch neu erarbeitete Werke zu Gehör brachte. Als GĂ€ste des Abends spielten die ehemaligen SchĂŒler Jonas Aldag (Violine) und Lennard Wenk (Klavier) den ersten Satz einer Violinsonate von Dvorak. Ein Highlight des Abends war neben der "Jupiter"-Bearbeitung (Holst) das Medley "Lion King". Außerdem bereicherten kleinere solistische BeitrĂ€ge das Programm. Isabella Huber sang "The last Unicorn". Frau Beinschob und Herr Posselt begleiteten das Orchester mit Percussion-Instrumenten und Pauken. Die gut 270 Zuschauer dankten mit stehendem Applaus. Die SchĂŒlerinnen und SchĂŒler bedankten sich herzlich bei ihrem ehemaligen Klassenlehrer und langjĂ€hrigen Musiklehrer Herrn Thiemann!

Christoph Posselt


25.06.2014   Bye-bye GAPP! Bis zum Oktober!

Nach drei wunderbaren, mit AktivitĂ€ten voll gepackten Wochen haben unsere 22 amerikanischen GastschĂŒler aus Saint Louis und ihr Lehrer Larry Anderson heute frĂŒh Hamburg verlassen. Die TrĂ€nen flossen zum Abschied reichlich sowohl bei den SchĂŒlern als auch den Eltern, die die Zeit mit den neuen Familienmitgliedern sehr genossen haben. Wir wĂŒnschen den amerikanischen GAPPern noch ein paar tolle Tage in SĂŒddeutschland und einen sicheren Heimflug am Samstag.
Am 1. Oktober fliegen wir zum Gegenbesuch in die USA, das wird ein tolles Wiedersehen! Wir freuen uns schon sehr darauf.

Heike Zander-Hagemann


Seite: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48