Back  Top  

AktivitÀten und Aktionen am Ebert-Gymnasium

Das Ebert-Gymnasium ist ein Ort vielfältigster Aktionen und Aktivitäten. Hier erhalten Sie einen kleinen Überblick.
Zu den Bildgalerien gelangen Sie durch einen Klick auf die entsprechenden Bilder.



25.06.2014   MĂ€dchen Klasse 6M1 erfolgreich beim Fußballturnier

Ein MĂ€dchen-Team der Klasse 6M1 hat unsere Schule erfolgreich bei den Regionalmeisterschaften im Fußball vertreten. Toll gemacht, MĂ€dels, wir sind stolz auf euch!
Ein besonderer Dank geht an die beiden VĂ€ter, die als Trainer tolle Arbeit geleistet haben, und an die MĂŒtter, die fĂŒr das leibliche und seelische Wohl sorgten.

Heike Zander-Hagemann


23.06.2014   Mit dem Reisebus in die Römerzeit

Am 13. Juni 2014 trafen sich alle LateinschĂŒlerinnen und -schĂŒler der 9. Klassen morgens frĂŒh um 7.15 Uhr mit Herrn Thiemann und Herrn Heyde, um mit dem Bus in die Römerzeit zu fahren. Ziel war zunĂ€chst das Römisch-Germanische Museum in Köln, wo wir an FĂŒhrungen teilnahmen. Am nĂ€chsten Tag standen „Schwerter, Brot und Spiele“ auf dem Programm: Unter diesem Motto nĂ€mlich stand das Römerfest auf dem AusgrabungsgelĂ€nde in Xanten, wo ĂŒber 500 Re-enactors sich als Gladiatoren, LegionĂ€re und römische Marktfrauen verkleidet hatten, um uns eindrucksvoll zu demonstrieren, wie das Leben im Imperium Romanum wirklich aussah, klang und schmeckte.
Selbst Herr Thiemann griff begeistert zu gladius und clipeus, Schild und Schwert der römischen Legionen. Erschöpft, aber glĂŒcklich stiegen wir am 14. Juni 2014 am Schwarzenberg wieder aus dem Bus. Hoffentlich lĂ€sst sich diese lehrreiche Exkursion fĂŒr weitere Lateingruppen wiederholen!

Weitere Informationen zum Römertag finden Sie hier

Philipp Heyde


19.06.2014   Unser Besuch im DESY

Am Donnerstag, dem 12.06.2014, machten wir, die Klasse 8ME2, mit unserem Klassenlehrer Herrn BĂ€tjer einen Ausflug zum DESY. Dort erwartete uns eine von Studenten organisierte Physikshow.
Verpackt in eine weniger realistische Story, wurden spannende Experimente durchgefĂŒhrt. Die Versuche zeigten unter anderem interessante PhĂ€nomene der Naturwissenschaften; Chemische und Physikalische ZusammenhĂ€nge wurden sowohl fĂŒr die Älteren, als auch fĂŒr die JĂŒngeren im Publikum verstĂ€ndlich erklĂ€rt. So erfuhren wir zum Beispiel, wie ein Geysir funktioniert, oder dass die Stimme beim Einatmen von Schwefelhexafluorid tiefer wird.
Schließlich kamen die Hauptpersonen nach einer Reise um die Welt, stĂ€ndig begleitet von den Naturwissenschaften, durch verschiedenste LĂ€nder und konnten dem Publikum am Ende den Tessla-Generator prĂ€sentieren.

Finja Gilles & Johanna Korst, 8ME2


18.06.2014   Begegnungskonzert zum "Tag der Musik"

Zum ersten Mal haben Harburger SchĂŒler zum "Tag der Musik" ein gemeinsames Konzert in der Friedrich-Ebert-Halle gegeben. Beteiligt waren die Goethe-Schule (GSH), das Friedrich-Ebert-Gymnasium, die Jugendmusikschule und die Akademie fĂŒr Musik und Kultur Hamburg. Eingeladen waren die Grundschulen der Umgebung, die mit ĂŒber 500 SchĂŒlern gekommen waren. Die Chöre der Schulen Grumbrechtstraße und Kerschensteinerstraße bereicherten das zweistĂŒndige Programm durch eigene BeitrĂ€ge.

Christoph Posselt


18.06.2014   MdB Metin Hakverdi am Ebert

Der Bundestagsabgeordnete Herr Metin Hakverdi war am 12. Juni zu Gast bei uns am Ebert-Gymnasium. FĂŒr unsere amerikanischen GĂ€ste und ihre deutschen Gastgeber erlĂ€uterte er die Unterschiede zwischen dem amerikanischen und deutschen Parlamentssystem und stand fĂŒr Fragen aller Art sowie fĂŒr Fotos geduldig zur VerfĂŒgung.
Herr Hakverdi betonte die Wichtigkeit des deutsch-amerikanischen SchĂŒleraustausches und hieß unsere SchĂŒlergruppe aus Kirkwood herzlich willkommen. In seiner Schulzeit war Herr Hakverdi selbst ein Jahr AustauschschĂŒler in den USA.
Am Wochenende 21./ 22. Juni fÀhrt die GAPP-Gruppe nach Berlin und wird dort u.a. den Arbeitsplatz von Herrn Hakverdi kennen lernen.

Heike Zander-Hagemann


15.06.2014   Daniel DĂŒsentrieb Technik Wettbewerb 2014 - Ebert-Gymnasium holt den 1. Preis - 2000 Euro Preisgeld

Beim diesjĂ€hrigen Daniel DĂŒsentriebwettbewerb zum Thema Sanfte MobilitĂ€t hat unsere Schule zum den 1. Preis geholt. Über 350 SchĂŒler unserer Schule haben sich wieder beteiligt.
Zum 4.Mal nahm unsere Schule am Wettbewerb teil und holte 2mal einen 1. und 2mal den 2. Platz!
Insgesamt haben 26 Schulen in Hamburg und mehrere Schulen aus den benachbarten BundeslÀndern am Wettbewerb teilgenommen.
Dieser Erfolg war möglich, weil sich viele unserer SchĂŒlerinnen und SchĂŒler aus Unter-Mittel- und Oberstufe sehr engagiert unter Anleitung von uns Lehrerinnen und Lehrern mit den Themen und Aufgabenstellungen rund um das Thema "Nachhaltige MobilitĂ€t" beschĂ€ftigt und am Ende hervorragende Arbeitsergebnisse in allen Wettbewerbsteilen erzielt haben. Die diesjĂ€hrige Auszeichnungsveranstaltung fand in der Technischen UniversitĂ€t Hamburg Harburg mit Vertretern aus Wirtschaft und Wissenschaft statt.
Der Hamburger Daniel-DĂŒsentrieb-Preis wird im Rahmen eines naturwissenschaftlich - technisch orientierten interdisziplinĂ€ren Wettbewerbs vergeben. Die Behörde fĂŒr Schule und Berufsbildung, der Verein Deutscher Ingenieure (VDI) und die Technische UniversitĂ€t Hamburg-Harburg, die den Wettbewerb ausschreiben, sowie die Innovationsstiftung Hamburg, die die Hauptpreise stiftet, wollen die Schulen, die LehrkrĂ€fte und die SchĂŒlerinnen und SchĂŒler in ihrem Bestreben unterstĂŒtzen, den naturwissenschaftlich - technischen Unterricht zu fördern und weiter zu entwickeln, insbesondere auch zur aktiven BeschĂ€ftigung mit solchen naturwissenschaftlich-technischen Themen anregen, die aus dem Erfahrungsumfeld der SchĂŒlerinnen und SchĂŒler stammen.

Kerstin Gleine, Koordinatorin MINT


15.06.2014   1. Platz beim Daniel DĂŒsentrieb Wettbewerb und ein Preisgeld von 500 Euro fĂŒr die Klasse 8E

Im Rahmen des praktischen Wettbewerbs um den Daniel DĂŒsentrieb Preis der TUHH " Sanfte MobilitĂ€t" haben wir im Kunstkurs von Frau HĂŒmpel und in der Klima AG von Frau Gleine ein Konzept fĂŒr eine Stadt der Zukunft entwickelt und ein Modell dazu gebaut: "Die Stadt der kurzen Wege" - Eine Selbstversorgerstadt. Unsere PrĂ€sentation und die futuristischen GebĂ€ude, die zB. ein "Energieparkhaus" mit WindrĂ€dern und Solaranlagen und eine "Vertical Farm" mit einer Biogasanlage darstellten, mit verkehrsberuhigten Straßen, Obstbaumchauseen und Gondeln ĂŒber der Stadt, die die Nahrungsmittel transportieren, gefiel der Jury so gut, dass wir den 1. Preis dafĂŒr bekamen.
Es war ein spannender Nachmittag in der TU und wir hatten viel Spaß. Auch die anderen Schulen hatten interessante Modelle und Konzepte. NatĂŒrlich freuen wir uns alle riesig ĂŒber unseren Preis.

Abdullah Tasci, Klasse 8E


09.06.2014   Mathematik-Olympiade 2013/14

Auch in diesem Jahr kann sich das Ebert-Gymnasium wieder ĂŒber einen PreistrĂ€ger bei der Landesrunde der Mathematik-Olympiade freuen. Kolja Frahm aus der 10M konnte sich, wie auch schon in den vergangenen Jahren, beim zweitĂ€gigen Landeswettbewerb mit seinen mathematischen FĂ€higkeiten und Kenntnissen durchsetzen und einen sehr guten dritten Platz erzielen. Insgesamt hatten sich in diesem Jahr fĂŒnf Ebert-SchĂŒlerinnen und SchĂŒler fĂŒr die Landesrunde qualifiziert.

Elke Stuthmann, Fachleitung Mathematik


03.06.2014   GAPP ist da!!!

Unsere amerikanischen AustauschschĂŒler sind da! Heute frĂŒh sind die 22 SchĂŒlerinnen und SchĂŒler der Kirkwood High School in Saint Louis/ Missouri und ihr Lehrer, Herr Larry Anderson, auf dem Hamburger Flughafen gelandet und wurden mit Musik, Plakaten, Fahnen und Geschenken von den 22 aufgeregten FEG-Gastgebern und ihren Familien willkommen geheißen. Sogar das Fernsehen war da! FĂŒr das Hamburg Journal wurde der Empfang gefilmt und die Wettervorhersage gibt es heute Abend auf N 3 ins Mikrofon geschmettert von deutschen und amerikanischen SchĂŒlern.

Herzlich willkommen, liebe Amis! Wir freuen uns auf drei tolle Wochen mit euch!

Heike Zander-Hagemann


02.06.2014   Sommerkonzert 2014

Der Musik-Zweig zeigte am 27. Mai 2014 in der Ebert-Halle seine QualitĂ€ten: Kinder und Jugendliche von der 5. bis 12. Klassen standen gemeinsam auf der BĂŒhne und musizierten. Die musikalische Reise fĂŒhrte vom 18. bis ins 21. Jahrhundert, vom klassischen Sinfonie-Satz bis zum Musical-Song, von Hamburg bis ins Auenland der Hobbits.
Unser geschÀtzter französischer Austauschlehrer Monsieur Michel Labrosse wurde geehrt und von der Schulgemeinschaft verabschiedet. Weitere Gelegenheiten unsere Ensembles zu hören, gibt es am 13.6. zum Tag der Musik, am 16.6. zum deutsch-französischen Krimi-Wettbewerb und am 19.6. beim Abschlusskonzert der 10M/ME.

Weitere Fotos können Sie auch auf der Seite von Herrn Mönke sehen: www.heikos.de/fotosSK14

Christoph Posselt


Seite: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48