Back  Top  

Aktivit├Ąten und Aktionen am Ebert-Gymnasium

Das Ebert-Gymnasium ist ein Ort vielfältigster Aktionen und Aktivitäten. Hier erhalten Sie einen kleinen Überblick.
Zu den Bildgalerien gelangen Sie durch einen Klick auf die entsprechenden Bilder.



24.04.2022   Endlich wieder Zehntel-Marathon!

Nach zwei Jahren Corona-Pause sind wir am 23. April 22 beim Zehntel-Marathon rund um die Hamburger Messe angetreten, diesmal mit dem bislang gr├Â├čtem Team! Die Sch├╝ler*innen haben dabei eine Strecke von 4,21 Kilometer absolviert und k├Ânnen alle stolz auf ihre Leistung sein. Mit Unterst├╝tzung unseres Schulvereins konnten die L├Ąufer*innen wieder in einheitlichen Trikots an den Start gehen. Und im n├Ąchsten Jahr kann das Team noch gr├Â├čer werden, an den Trikots wird es nicht scheitern. Dank an Frau Drews, Herrn W├Ârmer und die vielen helfenden Eltern!

J├Ârg Isenbeck


07.04.2022   Konzert EBERT and Friends

Im ersten gr├Â├čeren Schulkonzert nach ├╝ber zweieinhalb Jahren musizierten am Sonntag, 3.4. das C-Orchester und das Schulorchester Con Moto unter der Leitung von Ulrike Beinschob, Anke Dieterle und Christoph Posselt gemeinsam mit Ensembles von ehemaligen Sch├╝ler*innen, Eltern und Freund*innen unserer Schule. Unsere langj├Ąhrigen musikalischen Partner Fabian Bamberg und Michael Hansche hatten ihre Ensembles vorbereitet, die im Konzert gemeinsam mit unseren Sch├╝ler*innen spielten. So durften beispielsweise Kinder aus dem C-Orchester als Solisten in Riedings Geigenkonzert auftreten oder Jugendliche an der Seite von Ehemaligen und Eltern singen. Die Freude, endlich wieder auftreten zu k├Ânnen, war allen Beteiligten deutlich anzumerken!

Christoph Posselt


06.04.2022   Sch├╝ler-Lehrer-Duell

Einen abwechslungsreichen Abend konnten wir beim Sch├╝ler-Lehrer-Duell am 31.3. erleben.
Das SV-Team hatte diese Benefiz-Veranstaltung organisiert. Unsere ehemalige Sch├╝lerin, Paula Faund├Ęs-Gerdts, arbeitet als Hebamme f├╝r ein Sozialprojekt in Afrika.
Paula informierte ├╝ber das Projekt und stellte ihre dortige Arbeit vor. Ein Lehrer- und ein Sch├╝lerteam durfte im Anschluss verschiedene Aufgaben l├Âsen, r├Ątseln, Acitivity spielen und auf der B├╝hne singen. Alle hatten einen gro├čen Spa├č! Die Tanz-AG, Hadya am Klavier und die Lehrerband sorgten f├╝r Unterhaltung und musikalische Begleitung. Till ├╝bernahm die Moderation und f├╝hret durch den Abend. Am Ende waren ├╝ber 1.000 Euro f├╝r das Hebammenprojekt gesammelt worden! Vielen Dank an Organisatoren, Beteiligte und Spender!

Christoph Posselt


20.02.2022   Erfolge bei Jugend debattiert

In der zweiten Runde des Wettbewerbes "Jugend debattiert" duellierten sich am Freitag, 18.2. Jugendliche unterschiedlicher Schulen mit Worten zu interessanten und aktuellen Themen. Lesen Sie hier den Bericht von Ehsan Attar.

Christoph Posselt


30.01.2022   Bertini-Preis 2021 f├╝r das Ebert-Gymnasium / Kooperationsprojekt mit Shoa-Child Survivor Marione Ingram

Alles begann im Mai 2019 damit, dass die damaligen 8T1 sich im Theater-Unterricht als Projektthema Antisemitismus und Nationalsozialismus w├╝nschte. Zur gleichen Zeit war die Shoa-├ťberlebende Marione Ingram gerade in Hamburg. Marione Ingram hatte schon mehrmals vor Klassen an unserer Schule aus ihrem Buch "Kriegskind, eine j├╝dische Kindheit in Hamburg" gelesen. Nun besuchte sie speziell die 8T1.
Erst konnte die Klasse kaum fassen, dass eine Holocaust-├ťberlebende ausgerechnet sie besuchte. Doch schnell kamen interessierte, zuweilen ganz pers├Ânliche Fragen, die Marione Ingram alle offen beantwortete.

Aus dieser ersten Begegnung wurde im Verlauf der folgenden zwei pandemie├╝berschatteten Jahre eine Staffel├╝bergabe der Zeuginnenschaft. Denn aufgrund der Pandemie hat die Gruppe die Szenen nicht wie geplant f├╝r die B├╝hne, sondern mit der Unterst├╝tzung des Hamburger Filmemachers Thomas Oswald als Video umgesetzt. So konnten sie auch die Ausschnitte aus den Zoom-Interviews, sie mit Marione Ingram in Washington D. C. w├Ąhrend des Lockdowns gemacht hatten, integrieren.
Der Film liegt nun ├Âffentlich zug├Ąnglich auf dem schuleigenen YouTube-Kanal.
Eine zweite Gruppe nahm sich das Buch vor und erarbeitete eine Spezialausgabe mit erg├Ąnzendem Material aus und f├╝r den Unterricht. Vorerst konnte nur eine kleine Auflage speziell f├╝r den Unterricht am Friedrich-Ebert-Gymnasium gedruckt werden. Aber das gesamte Projekt wurde gl├╝cklicherweise mit dem Bertini-Preis ausgezeichnet. Es besteht die Hoffnung, dass die nun vorliegenden Ergebnisse und die Auszeichnung eine breitere ├ľffentlichkeit finden, damit perspektivisch auch andere Hamburger Schulen mit dem Buch im Unterricht arbeiten k├Ânnen.

Hier finden Sie den Beitrag aus den NDR3 Hamburg-Journal vom 27.01.2022. (ab Minute 3:30)
Hier finden Sie den zugeh├Ârigen Beitrag auf der Website des Bertini-Preis e.V. im Internet.

Stefanie Engel


14.12.2021   Musikprojekttag

Am Freitag, 10.12. konnten unsere Musik-Sch├╝ler*innen beim Musikprojekttag pr├Ąsentieren, was sie seit den Sommerferien ge├╝bt haben. Es spielten die Klassenorchester der Jahrg├Ąnge 7-10, die jahrgangsstufen├╝bergreifenden Orchester und die Bigband. Besonders schwierige Probenbedingungen haben die Ch├Âre, da beim Singen 2,5 Meter Abstand eingehalten werden m├╝ssen. So konnten die Ch├Âre nicht auf der B├╝hne stehen, sondern mussten auf den Rang der Eberthalle verteilt werden.
Alle Beteiligten von der 5. bis zur 12. Klasse sowie ihre Musiklehrkr├Ąfte waren gl├╝cklich, dass der Musikprojekttag stattfinden konnte! Hoffen wir alle, dass wir endlich im Sommer 2022 wieder zu einem abendlichen Konzert vor gro├čem Publikum einladen k├Ânnen.

Christoph Posselt


06.12.2021   Lange Nacht der Mathematik

Wie in den Vorjahren haben wir wieder an diesem wunderbaren, herausfordernden Wettbewerb teilgenommen. Leider konnten sich die Mathe-Lehrkr├Ąfte pandemiebeding nicht mit den engagierten Sch├╝ler*innen in der Schule treffen. Aber in Videokonferenzen konnte auch mit Begeisterung gerechnet und geknobelt werden. Lesen Sie hier den ausf├╝hrlichen Bericht.

Christoph Posselt


23.11.2021   Konzert "EBERT & Friends"

Am Sonntag, 21.11.21 musizierten Sch├╝ler*innen, Ehemalige, Eltern und Freunde unserer Schule gemeinsam im Konzert "EBERT & Friends". Die Jugendlichen, allesamt sehr fortgeschrittene Instrumentalist*innen, spielten in kammermusikalischen Formationen Werke von Haydn, Danzi und Saint-Saens. Aus dem kleinen Streicherensemble "la fenice" von Fabian Bamberg wurde durch Verst├Ąrkung ein Kammerorchester und begleitete ein Konzert f├╝r zwei Geigen und Orchester von Vivaldi und das Klavierkonzert in D-Dur von Haydn. Melena Li, Rosa Krullmann und Paula Ebeling waren die Solistinnen, die auf hohem Niveau ihre Instrumente beherrschen und das Publikum beeindruckten. Zudem wurde noch eine Kantate von J.S. Bach unter der Mitwirkung von Eltern aufgef├╝hrt. Wir sind sehr froh, dass wir mit diesem Konzert den Jugendlichen erm├Âglichen konnten, endlich wieder bei einem ├Âffentlichen Auftritt zu spielen!

Christoph Posselt


19.11.2021   Ein englischer Klavierabend

Englisch meint ja nicht nur die Sprache, sondern ist auch eine altert├╝mliche Wortableitung von "Engel". Beides traf auf den Konzertbesuch des Musikprofils am Dienstag, 16.11. beim Konzert der Musikgemeinde Harburg in der Friedrich-Ebert-Halle zu.
In einem wunderbaren Konzert h├Ârten wir den n├Ârdlich von London aufgewachsenen, jungen Pianisten Julian Trevelyan. Er entlockte dem Fl├╝gel bezaubernde, ja engelsgleiche Kl├Ąnge. Im Anschluss hatten die Abiturient*innen Gelegenheit ihr Englisch auszuprobieren und konnten sich mit dem Pianisten ├╝ber seine musikalischen Vorlieben und anderes mehr unterhalten.
Vielen Dank an die Musikgemeinde Harburg, die uns jedes Jahr Sch├╝ler-Freikarten zur Verf├╝gung stellt!

Christoph Posselt


18.11.2021   Orchesterfahrt der 7M

Am Mittwoch, den 27.10. haben wir uns um 8 Uhr in dem Klassenraum zum Testen getroffen. Danach haben wir unsere Instrumente, Gep├Ąck und Notenst├Ąnder in den Bus eingeladen. Die Busfahrt zum Sunderhof dauerte ca 20 Minuten. Wir waren alle sehr aufgeregt. Als wir angekommen sind, haben wir angefangen zu proben. Wir haben viele St├╝cke geprobt. Um 12 Uhr haben wir ein leckeres Mittagessen gegessen. Danach sind wir auf unsere Zimmer gegangen und haben die Betten bezogen. Die Zimmer waren nicht wirklich gro├č. Anschlie├čend hatten wir Freizeit und dann haben wir weiter geprobt. Der Sunderhof hat einen Fu├čballplatz, Volleyballnetz, zwei Tischtennisplatten und einen gro├čen Wald, dort haben wir die meiste Zeit unsere Freizeit verbracht. Au├čer Herrn Thiemann haben Herr Meiller und Frau Mall unsere Proben begleitet. Am ersten Tag haben wir bis 21 Uhr geprobt. Um 22 Uhr begann unsere Nachtruhe. Herr Thiemann und Frau Mall haben uns allen gute Nacht gew├╝nscht. Am zweiten Tag der Orchesterfahrt haben alle einen Schnelltest gemacht. Um 8 Uhr gab es Fr├╝hst├╝ck. Nach dem Fr├╝hst├╝ck gab es eine Pause und dann haben wir direkt angefangen zu proben. Am fr├╝hen Nachmittag kam Frau A├čmann und begleitete uns bis zum n├Ąchsten Morgen. Am letzten Tag der Orchesterfahrt a├čen wir Fr├╝hst├╝ck, probten noch ein wenig und mussten dann leider auch schon wieder zur├╝ck. Der Bus kam und brachte uns wieder zur Schule, wo unsere Orchesterfahrt dann auch endete.

Viktoriia Komarnytska, 7M