Back  Top  

Aktivit├Ąten und Aktionen am Ebert-Gymnasium

Das Ebert-Gymnasium ist ein Ort vielfältigster Aktionen und Aktivitäten. Hier erhalten Sie einen kleinen Überblick.
Zu den Bildgalerien gelangen Sie durch einen Klick auf die entsprechenden Bilder.



16.10.2020   Wir begr├╝├čen die Akademie f├╝r Musik und Kultur

Seit vielen Jahren stehen wir in enger Kooperation mit der privaten Musikschule "Akademie f├╝r Musik und Kultur", die bislang ihren Standort im Harburger Binnenhafen hatte. W├Ąhrend der Sommerferien ist die Musikschule zu uns ans Friedrich-Ebert-Gymnasium gezogen. Die Zentrale ist in der ehemaligen Direktorenvilla, direkt am Heimfelder Platz, untergekommen. Weitere Unterrichtsr├Ąume befinden sich im Pavillionbau "Kleiner Friedrich" und unter der Pausenmehrzweckhalle.
Unsere Sch├╝lerinnen und Sch├╝ler profitieren von der N├Ąhe ungemein. Am Nachmittag geht es vom Schulunterricht nur einige wenige Schritte weiter zum Instrumentalunterricht. K├╝nftig m├Âchten wir noch enger mit der Akademie f├╝r Musik und Kultur sowie der stattlichen Jugendmusikschule zusammenarbeiten und planen die Gr├╝ndung eines Harburger Jugendorchesters.

Christoph Posselt


16.10.2020   Digitalisierung: IServ und LMS

In Sachen Digitalisierung hat sich einiges bei uns bewegt: Seit Beginn des Schuljahres nutzen alle Lehrkr├Ąfte IServ als Kommunikationsplattform. Auch alle Sch├╝lerinnen und Sch├╝ler haben einen IServ-Account und sind so f├╝r ihre Lehrkr├Ąfte schnell erreichbar. IServ bietet neben der E-Mail-Funktion auch die M├Âglichkeit Dateien gemeinsam zu nutzen, Video-Konferenzen abzuhalten, gemeinsame Kalender zu pflegen und vieles weitere mehr.
Hinter den drei Buchstaben LMS versteckt sich LernManagement System. Mit diesem Tool haben sich einige Lehrkr├Ąfte auf den Weg gemacht und entwickeln digitale Lernangebote.
Auch unsere Hardwareausstattung hat sich in den letzten Monaten enorm erweitert, so dass wir mittlerweile ├╝ber ca. 300 PCs, Laptops und IPads verf├╝gen.

Christoph Posselt


04.06.2020   Digitaler Kennenlerntag am Ebert-Gymnasium

Liebe zuk├╝nftigen f├╝nften Klassen!

Hier findet ihr die Startseite unseres digitalen Kennenlerntages! Schaut euch gerne schon einmal dort um. Au├čerdem haben wir heute Briefe losgeschickt, in denen ihr eure neue Klasse erfahrt und noch viele andere Informationen erhaltet.
Viel Spa├č damit!

Dominik Garcke


27.02.2020   Du schaffst das! ...

war das Motto des diesj├Ąhrigen Wettbewerbs Jugend forscht, an dem wieder besonders engagierte Sch├╝lerinnen und Sch├╝ler aus den neunten Klassen des Friedrich-Ebert-Gymnasiums teilnahmen. Und das mit Erfolg:
Leo Van ter Steege und Christian Krauter hatten ein eigenes kleines Programm geschrieben, das sie "ProgBlock" getauft haben. Sie ├╝berzeugten durch ihren souver├Ąnen Umgang mit der Programmiersprache scratch und erhielten daf├╝r einen dritten Preis im Bereich Mathematik.
Kezia Styne und Fati Tina erhielten f├╝r ihre Entwicklung eines Backtriebmittels auf der Basis von Eierschalen und Zitronens├Ąure einen Buchgutschein, ebenfalls eine sch├Âne Anerkennung f├╝r eine sehr selbstst├Ąndige, kreative und systematische Arbeit. Herzlichen Gl├╝ckwunsch!

Cornelia Freitag


26.02.2020   Kooperation von Bigband und Musical Kids Hamburg

Letzte Woche f├╝hrten die Musical Kids Hamburg unter der Leitung von Uwe Heynitz "Milchstra├če Nr. 2" auf. Alle vier Vorstellungen waren sehr gut besucht. Die Ebert-Halle war in ein Planetarium verwandelt, Projektionen von Monden, Planeten und Sonnen begeisterten das Publikum.
Die mitrei├čende Musik wurde von der Stammband der Musical Kids Hamburg und der Bigband des Friedrich-Ebert-Gymnasiums unter der musikalischen Gesamtleitung von Christoph Posselt gespielt.
Einige Sch├╝lerinnen und Sch├╝ler unserer Schule sind bei den Musical Kids und standen als Darsteller auf der B├╝hne.

Christoph Posselt


05.02.2020   M├Ądchen machen MINT im 2 Projektjahr

Die "SMARTE PFLANZE" - Pflanze mit Charakter Informatik-Kooperationsprojekt "SMILE" mit der HAW Hamburg und dem Bundesministerium f├╝r Bildung und Forschung

Seit 2018 nehmen unsere Sch├╝lerinnen der MINT-WP Kurse Jahrgang 8/9 im Rahmen des┬áSMILE-Projektes┬áder Hochschule f├╝r angewandte Wissenschaften an den verschiedenen Kursen teil. Spielerisch lernen die M├Ądchen die Programmierung eines Kleincomputers Arduinos.
Ziel des SMILE-Projekts ist es, mit Informationsveranstaltungen und Workshops die Sch├╝lerinnen f├╝r die Informatik zu begeistern, zu gewinnen und den Anteil von Frauen in der IT-Branche nachhaltig zu erh├Âhen.
SMILE wird vom Bundesministerium f├╝r Bildung und Forschung (BMBF) im F├Ârderbereich "Strategien zur Durchsetzung von Chancengleichheit f├╝r Frauen in Bildung und Forschung" von 01. April 2017 bis zum 31. M├Ąrz 2020 gef├Ârdert.
Zum Abschluss des Projektes Ende Februar besuchen die M├Ądchen das Klima-Rechenzentum in Hamburg und die EXPO 2020.
Auf unserem MINT-Kongress am 13. Mai stellen die M├Ądchen ihr Projekt vor. Wir freuen uns darauf!

Kerstin Gleine, Koordinatorin MINT


04.02.2020   Cybermobbing-Vortrag f├╝r Eltern

Dass die digitale Kommunikation und die sozialen Netzwerke auch Gefahren bergen, ist mittlerweile Allgemeingut geworden. Wir m├Âchten daher einen Beitrag zur Sensibilisierung f├╝r das Thema leisten und haben Frau Wiese vom IKM (Institut f├╝r konstruktive Konfliktaustragung) eingeladen, einen Vortrag ├╝ber Cybermobbing zu halten.

Hier finden Sie die schriftliche Fassung des Vortrags.

Christoph Posselt


27.01.2020   Engagierter Auftritt bei Jugend debattiert

├ťber so aktuelle Themen wie die Verh├Ąngung des Klimanotstands ├╝ber Hamburg, einkommensabh├Ąngige Bu├čgelder und die Frage, ob Schultoiletten von Privatfirmen betrieben werden sollten, wurde heute engagiert debattiert und gestritten beim Regionalwettbewerb von Jugend debattiert am Charlotte-Paulsen-Gymnaisum. Mit dabei: Rike Gilles, Lintaro Simmel, Yasin Sylla aus der 9. Klasse sowie Thore Pick (S1) und Loris Von der Reith (Klasse 10) f├╝r die Sekundarstufe 2 als Debattanden sowie Hanna Sollb├Âhmer, LiAn Wu und Sarah Ismail als Juroren.
Alle unsere Kandidaten vom Friedrich-Ebert-Gymnasium hatten viele sehr gute Argumente und konnten an spannenden Diskussionen teilnehmen, auch wenn sie letztlich die Teilnahme an der Finaldebatte knapp verpassten.

Cornelia Freitag


26.01.2020   R├Ąume zum Gestalten

R├Ąume zum Gestalten - die gibt es bei uns an der Schule noch reichlich, beispielsweise die Lichth├Âfe zwischen den Klassenr├Ąumen, die schon jetzt von Sch├╝lern und Lehrern zum Erholen und Arbeiten genutzt werden. Zu oft jedoch f├╝hren sie ein Schattendasein, sind wenig gem├╝tlich und werden auch nicht immer gut behandelt. Doch das soll anders werden. Wie die Lichth├Âfe mit Konzepten und neuem Leben gef├╝llt werden k├Ânnen, war das Thema des Begabten-workshops "Innenr├Ąume", in dem interessierte Sch├╝lerInnen aus allen Jahrgangsstufen unter der Anleitung des Innenarchitekten Yilmaz Kocarslan anschauliche Modelle der Lichth├Âfe bauten, bei denen jeder Raum ein eigenes Motto mit spannender Gestaltung bekam: ob im Dschungel oder im Meer, am Kamin mit Fantasy-Geschichten, im Weltraum, dem "Space to create", oder in einem eisigen Raum mit Iglu unter dem Motto "Ceep cool" - es sind sehr kreative Modelle entstanden, in denen Sch├╝ler sich bestimmt wohl f├╝hlen k├Ânnen! Die jetzt folgende Diskussion in verschiedenen Gremien wird zeigen, was wir umsetzen werden!

Cornleia Freitag


24.01.2020   Tag der offenen T├╝r 2020

Alle Lehrerinnen und Lehrer, viele Sch├╝lerinnen und Sch├╝ler und der Elternrat legten sich m├Ąchtig ins Zeug und pr├Ąsentierten unsere Schule von ihrer besten Seite. Interessierte Eltern konnten sich vor der Anmeldewoche ├╝ber unseren Musik- und MINT-Zweig informieren, die Schulleitung beriet und erkl├Ąrte die Struktur der schulischen Angebote. Die Fachschaften ├Âffneten ihre R├Ąume, zeigten Ergebnisse auf dem Unterricht, boten Schnupperstunden an, musizierten und experimentierten. Selbstverst├Ąndlich kamen unsere G├Ąste auch kulinarisch auf ihre Kosten: Sie konnten sich mit spanischen Spezialit├Ąten, Waffeln und anderem mehr verw├Âhnen lassen.

Christoph Posselt